Gastbeitrag: Ein kleiner Hund im Himmel

Julia von miDoggy hatte die tolle Idee, Blogger untereinander zu vernetzen und so eine Grundlage für Gastbeiträge zu schaffen. Und wie der Zufall es will, haben Antonietta von CANEM und ich uns gefunden.  Antonietta ist Hundetrainerin und bloggt natürlich über Erziehungsthemen, einige Artikel beschäftigen sich auch mit Auslandshunden und deren Vermittlung und Integration in unser Leben, was für mich sehr spannend zu lesen ist. Charlie ist aus Ungarn und abgesehen von der PRA zeigte er nur wenige typische Probleme von Hunden aus dem Auslandstierschutz. Lis, die aus einer Tötungsstation in Rumänien stammt, brachte ein deutlich größeres Paket mit.  Weiterlesen

Gute Angewohnheiten

Im Rahmen der #30DayDogPhotoChallenge bei instagram und pinterest  steht heute das Thema „good habit“ an.  Die schlechten Angewohnheiten haben wir bereits  ehrlich beschrieben, bei den guten Angewohnheiten ist meine erste spontane Liste sehr lang gewesen. So lang, dass ich mich gefragt habe, was mir die wichtigste gute Eigenschaft von Charlie und Lis ist. Die, die mein Leben und unser Zusammenleben vereinfacht. Und ich habe eine Antwort gefunden!  Weiterlesen

Endlich Sonne!

Endlich! Der Frühling hält Einzug und wir hatten ein tolles Wochenende mit Sonne, angenehmen Temperaturen und ausgedehnten Spaziergängen! Sogar Lis, unser kleiner Griesgram, ließ sich vom Wetter zu kurzen Anfällen guter Laune hinreißen. In der Mittagssonne war es so warm, dass ich endlich mal auf den Wintermantel verzichten konnte und Lis mit den Pfoten ins Wasser gegangen ist! Gehe ich von Lis Verhalten aus, darf man den gestrigen Sonntag als Sommertag bezeichnen..  Weiterlesen

Charlie und das Fahrradfahren

Am Wochenende hatten wir einen Anflug von Frühling. Endlich mal kein Dauerregen, sondern sogar ein paar Sonnenstrahlen tagsüber. Dazu keine frostigen Temperaturen. Ein willkommener Anlass, wieder mehr Zeit als üblich draußen zu verbringen! So gingen wir Samstags eine große Morgenrunde, auf der Lis aber Probleme mit der Motorik zeigte. Nach einer Dreiviertelstunde brachen wir ab, da die Arthrose ihr offensichtlich Schmerzen verursachte und sie nicht „rund“ lief.   Weiterlesen

Überraschungspaket

Wir haben ein Überraschungspaket bekommen! In „Verwöhnprogramm“ schrieb ich darüber, dass ich Lis zur Zeit noch mehr verwöhne als sonst.  In einem Kommentar erwähnte Socke- nHalterin, dass sie leider im Moment nicht dazu kommt, Socke richtig zu verwöhnen. Ihrem Blog kann man entnehmen, dass sie neben dem täglichen Wahnsinn zur Zeit ständig Handwerker im Haus hat und wenig Ruhe für besondere Verwöhn-Einheiten findet. Ich schaute Charlie und Lis kurz in die Augen und wir entschieden: Wir packen ein Verwöhnpaket für Socke. Und daraus ergab sich ein toller Kontakt, der gestern seinen vorläufigen Höhepunkt in einem Überraschungspaket für Charlie und Lis fand. Sabine und Socke ließen es sich nicht nehmen, auch ein Paket an uns zu senden!

Weiterlesen

Blind in Bewegung

Natürlich habe auch ich „mütterlichen Stolz“ bei der Betrachtung meiner Hunde. Ich finde generell das Meiste, das sie tun, erst mal toll. Es sei denn, Charlie öffnet Fenster oder Türen, zerstört eine Transportbox oder Lis ist mal wieder grundlos griesgrämig. Bei Charlie spielt aber seine Krankheit eine wesentliche Rolle in meiner Betrachtung. Ich wäre nie im Leben stolz auf Lis, wenn sie einen Baum nicht umrennt und rechtzeitig bremst. Auf Charlie bin ich „stolz wie Bolle“, wenn er vor einem Hindernis abbremst. Weiterlesen

Liebster Award 2017 – 11 Fragen, 11 Antworten

Unsere erste Nicht-Nominierung! Unser absoluter Lieblingsblog The Pell-Mell-Pack (Sorry an alle anderen tollen Blogs, aber nur dort gibt es den unglaublichen Enki.) hat uns ausdrücklich nicht nominiert, aber so verdammt gute Fragen gestellt, dass wir diese trotz der Nicht-Nominierung beantworten! (Wahrscheinlich ist die Nicht-Nominierung umgekehrte Psychologie und wir sind darauf reingefallen.) Weiterlesen