PRA mit alternativen Naturheilverfahren begleiten

Ende Januar hatte ich bereits darüber berichtet, dass wir versuchen, Charlie während der Erblindungsphase mit alternativer Tiermedizin zu unterstützen. (https://dreipunktecharlie.wordpress.com/2016/01/27/unheilbar-bedeutet-nicht/)

Man kann davon halten, was man möchte, ich persönlich habe gute Erfahrungen mit homöopathischen Mitteln gemacht und habe einige davon auch in meiner Hausapotheke für Mensch und Tier. Natürlich haben wir einen „konventionellen“ Tierarzt, der uns betreut, dieser weiß auch von unseren alternativen Behandlungen und ist diesen nicht grundsätzlich abgeneigt.

Generell und bei Charlie ist es so, dass es für die PRA keinerlei konventionelle Ansätze gibt. Hund und Halter müssen mit dieser Diagnose klar kommen, es gibt keine Therapie. Ich suche aber nach einer Möglichkeit, es Charlie einfacher zu machen. Ich bin mir bewusst, dass ihn das nicht vor der Blindheit bewahren wird und dass es keine Wunderheilung geben wird. Ich möchte einfach, dass sein Selbstbewusstsein nicht unter der Erblindung leidet. Natürlich habe ich darauf Einfluss, kann ihn stärken und sicherer machen. Aber auch nur begrenzt, denn ich stecke nicht „in seinem Kopf“.

Carolin Hempel (http://alternativetiermedizinoberberg.wordpress.com/) war im Januar bei uns und hat sich sehr viel Zeit genommen, Charlie und seine Situation zu beurteilen. Sie hat sich seine Lebensumstände angeschaut, sehr lange mit mir über sein Verhalten und sein Wesen gesprochen. Und sie ist zu dem Schluss gekommen, dass man ihn unterstützen kann, versuchen kann, ihn mit alternativen Mitteln zu begleiten und es einfacher für ihn zu machen. (An dieser Stelle: Nein! Ich setze ihn nicht unter Drogen!) Zuerst bekam er 4 Einzeldosen Globuli gegen seine Verlust- und Trennungsängste im Abstand von jeweils einer Woche. Am Alleine-Bleiben arbeiten wir seit Charlies Einzug, denn das stresst ihn sehr. Anfangs bekam er schon Panik, wenn ich nur den Müll heraus gebracht habe. Alle Übungen, wie ihn mal ein paar Minuten alleine in einem Zimmer zu lassen usw., haben wenig und nur langsam Erfolg gezeigt. Charlie ist ein Ausbrecher-König und trotz Lis‘ Anwesenheit bleibt er nur sehr ungerne alleine zu Hause. Er öffnet Türen, öffnet Fenster (die sind mittlerweile alle abgeschlossen!) und ist total unruhig, wenn wir weg sind. Ende letzten Jahres waren wir dann nach viel Training so weit, dass er es mal 2 Stunden mit Lis alleine ausgehalten hat, aber wirklich glücklich war er dann auch nicht.

Nun haben wir im Februar mit den Globuli gegen Trennungsängste gearbeitet und ich bilde mir ein, dass sie es ihm wirklich einfacher machen. Wenn ich aus dem Haus gehe, rennt er nicht mehr sofort zu Türe, sondern schaut aus dem Fenster hinter mir her und scheint sich dann hinzulegen und zu schlafen. Jedenfalls schlägt der Bewegungsmelder unserer Kamera nur noch kurz nach dem Verlassen des Hauses an. Vorher hatten wir alle 5 – 10 Minuten eine Bewegungsmeldung, bis ich nach Hause kam. Wir verbuchen diese erste Globuli-Gabe also als Erfolg.

Seit dem Wochenende geben wir ihm nun täglich das Konstitutionsmittel, das ihn etwas ausgeglichener in Stresssituationen machen soll. Klar, ich gebe mir Mühe, ihn aufzufangen, wenn er etwas umrennt oder ihn im Dunkeln etwas erschrickt, weil er es nicht sehen kann, aber das gelingt mir auch nicht immer zu 100 Prozent. Ich bin wirklich gespannt, ob wir mit dem Konstitutionsmittel auch eine Veränderung sehen werden! Carolin meinte, dass sich erste Veränderungen nicht sofort einstellen, gespannt und etwas ungeduldig bin ich trotzdem. Es stellt sich ja auch die Frage, wann wir wieder in eine Situation kommen werden, in der er „besonderem“ Stress ausgesetzt ist, diese werde ich sicherlich nicht provozieren oder herbeiführen. Aber ich bin guter Dinge und werde darüber berichten, sobald ich eine Veränderung erkennen kann.

Habt Ihr Erfahrungen mit alternativer Tiermedizin? Ein besonders Erfolgserlebnis, das mich aufbaut und oder mich positiv bestärkt?
image

Advertisements

3 Gedanken zu “PRA mit alternativen Naturheilverfahren begleiten

  1. Pingback: Update zu Charlie – der Hund mit PRA | Carolin´s Vet Blog

  2. Pingback: Jahrestag bei WordPress | dreipunktecharlie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s