Richtig gute Zeit

Am Wochenende haben wir einen Kurzurlaub am Oderbruch verbracht. Sonne, Wasser, Natur, umgeben von tollen Menschen und ganz viel Glück im Gesicht. Charlie und Lis lieben es, am Wasser zu sein. Sobald sie über den Deich gelaufen sind und den Wind in der Nase spüren, sind sie nicht mehr zu halten. Bisher kannte ich das nur von der Nordseeküste, dass der gleiche Effekt an einem Fluss erzielt werden kann, ist mir neu. 

Ich liebe den Anblick der beiden, wenn sie den Deich hochlaufen, vom Wind erfasst werden und irgendwie spüren, dass sich vor Ihnen eine große, weitläufige Landschaft auftut. Lis wirkt Jahre jünger, Charlie bekommt einen dauerhaften 5-Minuten-Anfall und rennt, was das Zeug hält. Ins Wasser, aus dem Wasser, zurück zu mir, den Deich rauf und runter. Dabei strahlen die beiden eine Lebensfreude aus, die mir das Herz erwärmt. Alles wirkt so leicht und unbeschwert.

Charlie hat eigentlich immer gute Laune, aber an diesem Wochenende war es wirklich besonders. Er war total aufgekratzt, hat es genossen, jeden Winkel zu erkunden, durch Schilf und Gras zu preschen, sich ins Wasser zu stürzen und einfach jedem Impuls nachzugeben. Natürlich war das nicht ganz frei von Unfällen, manchmal ist er gestolpert, in eine undurchdringlich Schild-Wand gelaufen oder hat es vor lauter Energie nicht geschafft, vor einem Hindernis (oder mir) rechtzeitig zu bremsen. Das hat ihn aber nicht wirklich irritiert und vor Allem nicht vorsichtiger werden lassen. Dafür hatte er zu viel Spaß!

Lis tänzelte die ganze Zeit um uns herum, in einem Tempo, das sie seit Jahren nicht mehr an den Tag gelegt hat. Sie wagte sich sogar ans Wasser, um zu trinken. Dabei wurde sie von Charlie umgerannt und ins Wasser geschubst. Ein Umstand, der zu Hause dazu führt, dass sie ihn harsch zurecht weist und ihm deutlich die Zähne zeigt. Nicht so in dieser Hochstimmung! Sie schüttelte sich, schaute ihn missbilligend an und hat auf jegliche Zurechtweisung verzichtet. Charlie im Glück!

Es gab sogar einen kurzen Moment, in dem sie seiner Spielaufforderung nachgekommen ist! Er rannte auf sie zu, ging in Vorderkörpertiefstellung und bellte sie auffordernd an. Und siehe da: Die alte Dame hat ihn dieses Mal nicht ignoriert, sondern ist unfassbare 15 – 20 Meter mit ihm gelaufen. Ein neuer Rekord, seitdem Charlie bei uns lebt! Dann schien ihr einzufallen, dass ein solches Verhalten nicht altersgerecht ist und sie hat ihre Ambitionen schnell wieder eingestellt.

Dieses Gefühl, wenn die beiden glücklich um mich herum laufen, wir eine perfekte Einheit bilden, entspannt und glücklich sind, ist nicht in Worte zu fassen. Wir toben ausgelassen miteinander, laufen um die Wette, streifen umher. Alles Dinge, die wir auch zu Hause tun. Aber während einer Auszeit fühlt es sich viel intensiver und ausgelassener an. Es fühlt sich noch freier, unbeschwerter an, als würden Charlie und Lis sich auch an der besonderen Landschaft erfreuen.

Und für alle Zweifler, die denken, meine Urlaubsstimmung würde sich auf die beiden übertragen: So ausgelassen und freudig sind die beiden an anderen Urlaubsorten nicht, am Gardasee habe ich das in dieser Form noch nicht bemerkt, bisher nur an der Nordsee und eben am Oderbruch. Ein neuer Ort für richtig gute Zeiten!

Advertisements

7 Gedanken zu “Richtig gute Zeit

  1. Pingback: Kinder, Kinder | dreipunktecharlie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s