Türchen 6

24 Türchen bis Weihnachten – und wir sind eines davon!

Sweet Baking Stories hatte die wundervolle Idee, einen Bundes-Adventskalender zu machen. Dazu durften sich Blogger aus allen Bundesländern melden und einen Rezeptvorschlag einreichen. Da ich gerne backe und koche, verfolge ich solche Aktionen sehr gerne. Und dieses Mal juckte es mich in den Fingern. Warum nicht verrückt sein und uns mit Hunde-Keksen bewerben? Gesagt, getan. Und Steffi von Sweet Baking Stories scheint aus einem ähnlichen Holz geschnitzt, sie nahm unsere Bewerbung an! Und so haben wir das Türchen Nummer 6 am Nikolaustag und präsentieren voller Freude unsere Back-Aktion Hundekekse. 

charlie_probiert2

Wer möchte, findet Türchen 5 bei Blueberryfactory und ab dem 07.12.16 Türchen 7 bei Holz&Hefe. Reinschauen lohnt sich wirklich!

Charlie und Lis lieben es, wenn ich backe oder koche. Sie dürfen zwar nicht in die Küche (Unfallverhütung ist wichtig!), aber sie liegen dann in der Türschwelle und schauen zu. Und zu besonderen Momenten dürfen sie dann auch kurz in die Küche kommen. „Besondere Momente“ sind diese, in denen mir etwas fällt und die 3-Sekunden-Regel keine Anwendung findet. Dann kommen die vierbeinigen Staubsauger zum Einsatz. Oder wenn es Reste gibt, die nicht zu verarbeiten sind. Dann erschallt ein „Okay“, das Charlie dazu bringt, sofort in die Küche zu kommen und sich erwartungsfroh neben mich zu stellen. Die taube Lis sieht seinen Start als ihr Kommando und folgt. Danach heißt es wieder „Raus aus der Küche!“ und die Beiden verharren in der Warteposition und beobachten jeden Handgriff. Sobald ich dann mein Vorhaben beendet habe und die Küche aufgeräumt ist, dürfen die beiden dann wieder in die Küche hinein. Ist etwas im Backofen, verwandelt dieser sich umgehend in ein Hunde-TV und zwei Lakritzschnuten sitzen davor und warten auf die Fertigstellung. Denn mit Sicherheit fällt vom Inhalt des Backofens über kurz oder lang wieder etwas für sie ab. Insbesondere, wenn wir Hunde-Kekse backen, was wir anlässlich des Bundes-Adventskalenders nun auch endlich tun werden:

Erdnussmus-Kekse mit Parmesan

Zutaten:

500 g Haferflocken

3 Esslöffel Erdnussmus (bio & vegan)

3 Eier

Parmesan nach Belieben, gerieben, ich nehme 3 EL

300 – 400 ml Milch

ggf. etwas Mehl

Backpapier

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: bei 180°C (ich nutze Umluft) ca. 20 Minuten mit geschlossener Türe und ca. 10 Minuten mit leicht geöffneter Türe

zutaten

Das Rezept ist wirklich einfach und gelingsicher! Außerdem schnell gemacht und nach Lust und Laune abwandelbar, Erdnussmus lässt sich leicht durch Leberwurst oder Thunfisch ersetzen, wer keinen Parmesan im Haus hat nimmt Kräuter oder etwas Banane.

Ich bringe in diesem Fall die Kekse (halbwegs) in Form, man kann aber auch den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und mit einem Messer oder Pizzaschneider „vorschneiden“. Nach dem Auskühlen bricht man an diesen Sollbruchstellen die Leckerchen dann in die vorgegebene Form.

Man vermische alle Zutaten zu einer Teigmasse, ich bevorzuge hier das Handrührgerät. Der Teig sollte nicht zu flüssig und nicht zu krümelig sein. Eventuell durch die Zugabe von Mehl oder mehr Milch die Konsistenz anpassen.

teigmasse

Dann stelle ich Ausstechförmchen auf Backpapier, fülle sie ca. 1/2 cm dick mit der Masse und drücke diese etwas fest. Förmchen abheben, fertig. Ausstechen lässt sich die grobe Masse nämlich nur schwer, deshalb diese Art der Formgebung.

Alternativ: Den Teig ausrollen, ca. 1/2 cm dick. Die Dicke kann man anpassen. Je dicker der Keks, desto feuchter ist er innen. Das macht ihn zwar weicher, aber weniger lange haltbar. Mit einem Messer oder Pizzaschneider in die gewünschte Größe vorschneiden.

formen

Dann bei ca. 180°C (ich nutze Umluft) in den Backofen. Backzeit ca. 20 Minuten. Ich lasse die Kekse dann bei geöffneter Ofentüre nochmals 10 Minuten weiterbacken und danach ohne Hitze auskühlen.

kekse_fertig

Anschließend lagere ich die Kekse in einer mit Küchenpapier ausgelegten Dose.

Die Kekse sind als Leckerchen zwischendurch gedacht und sind als Beigabe zu den üblichen Mahlzeiten zu sehen. Bei uns hält eine Back-Einheit Kekse allerdings nicht wirklich lange, so habe ich noch nie eine Lagerungsdauer von 2 Wochen überschritten.

Hinweis zum Erdnussmus: Dieses enthält nur Erdnusskerne und Meersalz, keine Spuren von Mandeln laut Hersteller. Außerdem ist es ohne Palmfett, worauf ich Wert lege.

Wir hatten viel Freude beim Backen für diesen Beitrag und Charlie und Lis werden in den nächsten Tagen weiterhin Freude an den handgemachten Leckerchen haben.

Advertisements

12 Gedanken zu “Türchen 6

      • Na mal sehen. Der Lieblingsmann kaut auch Hühnerknochen. Und ich bin mir nicht sicher, dass ihn solche Nebensächlichkeiten vom Parmesan weg halten.
        Übrigens hat bis Anfang diesen Jahres meine über 90jährige Oma bei uns Hunde gesittet. Ich hatte jedes Jahr zu Weihnachten ein großes Glas mit Hundekeksen in der Küche. Letztes Jahr dann sagte sie: Kind, deine Kekse sind ja eigentlich lecker. Aber du hältst deinen Mann nicht, wenn du immer am Salz und am Zucker sparst. Liebe geht durch den Magen. 😂

        Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Fliederbeersuppe mit Grießnocken – Holz&Hefe

  2. Pingback: Beschwippste Sterne | Krümmelchaos

  3. Pingback: 24 Türchen bis Weihnachten – Zusammenfassung | Sweet Baking Stories

  4. Pingback: Fliederbeersuppe mit Grießnocken - HOLZ & HEFE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s