Blind in Bewegung

Natürlich habe auch ich „mütterlichen Stolz“ bei der Betrachtung meiner Hunde. Ich finde generell das Meiste, das sie tun, erst mal toll. Es sei denn, Charlie öffnet Fenster oder Türen, zerstört eine Transportbox oder Lis ist mal wieder grundlos griesgrämig. Bei Charlie spielt aber seine Krankheit eine wesentliche Rolle in meiner Betrachtung. Ich wäre nie im Leben stolz auf Lis, wenn sie einen Baum nicht umrennt und rechtzeitig bremst. Auf Charlie bin ich „stolz wie Bolle“, wenn er vor einem Hindernis abbremst.

Für mich ist wirklich erstaunlich, wie gut Charlie zurecht kommt. Auf bekannten Strecken bewegt er sich völlig hemmungslos und auch überwiegend frei von Unfällen. Es sei denn, es hat sich etwas an der Umgebung geändert, das er im Eifer des Gefechts nicht wahrnimmt. So kann uns schonmal ein neuer Zaun zum Verhängnis werden.  Auf unserer Runde am Wochenende stellten wir fest, dass unter der Woche Baumfällarbeiten durchgeführt wurden und nun Holzstapel am Wegesrand lagen, die dort vorher nicht gewesen sind.

Charlie lief die Strecke wie üblich in zügigem Tempo, er voraus, Lis und ich hinterher. Hinter einer Kurve waren frisch geschlagene Stämme gestapelt, die er nicht sah und ich relativ spät. Ich rief laut „Vorsicht!“, unser Universal-Kommando für Hindernisse. (Es kann auch schon mal lauten „Vorsicht! Lis im Weg!“, wenn er droht sie mal wieder umzurennen.) Charlie bremste ab und wurde deutlich langsamer. Er tastete sich an das für ihn nicht erkennbare Hindernis heran und blieb davor stehen.  In diesen Momenten macht er auf mich den Eindruck, als würde er sich das Hindernis anschauen. Kann er aber nicht. Er steht davor und tut einfach nichts. Denke ich. Oder er atmet es an, um die Größe abzuschätzen. Oder er horcht, ob es Geräusche von sich gibt. Ehrlich? Keine Ahnung, was er tut, aber er steht herum.  Das ist immer noch besser, als sich zum hundertsten Mal den Kopf an etwas zu stoßen.

Von solchen Ausnahmen abgesehen bewegt er sich wirklich ohne Beeinträchtigung. Er ist sorglos, gut gelaunt und voller Bewegungsdrang. Er weiß genau, wann die Abbiegungen kommen, die wir für gewöhnlich nehmen, hält an diesen an und wartet auf uns. Er kennt die Bereiche der Böschung, die er gefahrlos belaufen kann, weiß exakt, wo sich seine geliebten Pfützen und Wassergräben befinden.

Bei Sozialkontakten ist er ebenso unbeeinträchtigt, wie man ihm es nur wünschen kann. Er ist zwar sehr stürmisch und springt anderen Hunden gerne vor Freude mit dem „Hintern ins Gesicht“, aber wenn diese ihn kennen und ebenso im Freilauf sind, stellt das kein Problem dar.

Charlie hat eine wundervolle Freundin, Peach, die auch sein einziges regelmäßiges Playdate ist. Über sie berichteten wir schon einmal kurz im Zusammenhang mit Charlies Orientierungsschwierigkeiten, wenn er über das Spielen vergessen hat, wo ich mich befinde. Peach trafen wir diese Woche nach der Arbeit und die beiden hatten die Gelegenheit, wild über die Wiese zu tollen. Da Peach etwas kleiner ist, lässt Charlie sich während des Spiels häufig fallen und die beiden ringen dann miteinander. Das ist wirklich schön anzusehen und ich bin erleichtert, dass er trotz der PRA ein so normales Leben führt und Freilauf inklusive ausgedehnten Spieleinheiten möglich ist.

 

Advertisements

15 Gedanken zu “Blind in Bewegung

  1. Ja, die Knickpflege ist zur Zeit nicht schön für die nichtsehenden Tiere, bei uns im Park hat die kleine alte Dame auch echt Probleme ihren gewohnten Gang zu gehen. Nun muss sie wieder an die Leine, bevor sie unter Büschen verschwindet und nicht mehr rauskommt, soll schon passiert sein, laut Frauchen….

    Gefällt 1 Person

  2. Witzig, ich sehe zum ersten Mal, dass Charlie ein „Ringelschweinchen“ ist. Sein Schwanz war auf den anderen Bildern immer wild am herumwedeln und nie in Ruheposition 🙂

    Unterschiedliches Loben halte ich übrigens für normal. Wenn ein Einjähriger gerade laufen lernt, lobt man ihn ja auch überschwenglich. Mich hat aber schon lang keiner mehr begrüßt mit „Mensch, du bist ja ganz toll den Flur runtergelaufen!“ 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s